The Baltic Sea anomaly

The Baltic Sea anomaly

The discovery was made on June 19, 2011 by the Swedish-based „Ocean X Team“ during a dive in the Baltic Sea between Sweden and Finland while searching for an old shipwreck

The incredible mystery of the ‘alien spacecraft’ that lies at the bottom of the Baltic Sea

The Baltic Sea anomaly is a 60-metre 200ft diameter circular rock-like formation on the floor of the northern Baltic Sea, at the center of the Bothnian Sea, discovered by Peter Lindberg, Dennis Åsberg and their Swedish „Ocean X“ diving team in June 2011. The team reported that the formation rests on a pillar and includes a structure similar in appearance to a staircase, leading to a dark hole.




Commentators have suggested that the structure could be a World War II anti-submarine device, a battleship gun turret, sediment dropped by a fishing trawler, or a flying saucer. Geologists have stated that it is most likely a natural geological formation.

The Baltic Sea anomaly is a 60-metre 200ft diameter circular rock-like formation on the floor of the northern Baltic Sea, at the center of the Bothnian Sea

Das unglaubliche Geheimnis der „Alien-Raumschiff“, die am unteren Rand der Ostsee liegt

Als das Mysterium Objekt am unteren Rand der Ostsee zuerst im Jahr 2011 entdeckt wurde, verblüfft es Experten und begeistert fremd Jäger. Sie wissen noch nicht, was es ist.
Synchronisiert der „Ostsee Anomaly“, sieht die Struktur wie die Millenium Falcon aus Star Wars.
Es wurde vor fünf Jahren von der schwedischen Schatzsucher entdeckt Ozean X – Team , geführt von Peter Lindberg, dessen Kapitän und seine Co-Forscher Dennis Asberg, The Sun berichtet.
Sie benutzten eine Side-Scan-Sonar und fand etwas seltsam 91 Meter unter der Oberfläche des Wassers.
Es wurde berichtet, dass die Taucher die Anomalie sagten, ihre Ausrüstung zu erkunden aufgehört zu arbeiten, wie sie es angefahren.

The Baltic Sea anomaly is a 60-metre 200ft diameter circular rock-like formation on the floor of the northern Baltic Sea, at the center of the Bothnian Sea
„Alles, was elektrische da draußen, und das Satellitentelefon als auch, funktioniert nicht mehr, wenn wir über dem Objekt waren:“ Berufstaucher Stefan Hogerborn, ein Teil des Ozeans X-Team, sagte.
„Und dann, wenn wir entkamen etwa 200 Meter, stellte sich wieder ein, und wenn wir wieder über das Objekt bekam es hat nicht funktioniert.“
Die 61 Meter breiten und acht Meter hohen runden Objekts in die Schlagzeilen geraten, mit vielen, die Anomalie zu spekulieren könnte einen riesigen Pilz sein, eine versunkene russische Schiff oder ein Alien-Raumschiff.
Eine Probe von Tauchern geborgen wurde gegeben Steve Weiner Geologe, der die Möglichkeit ausgeschlossen, der es sich um eine natürliche geologische Formation zu sein.
Nach Prüfung Fragmente, behauptete er, dass die Materialien waren „Metalle, die die Natur selbst nicht reproduzieren konnten“.

The Baltic Sea anomaly is a 60-metre 200ft diameter circular rock-like formation on the floor of the northern Baltic Sea, at the center of the Bothnian Sea
Einige Experten denken, dass es eine Nazi-U-Boot-Gerät oder ein schlachtGeschützTurm.
Andere Beobachter glauben, es ist ein UFO die „Roswell des Ozeans“ genannt, aber es gibt immer noch keine Hinweise darauf, dass die UFO-ähnliches Objekt ist ein Alien Schiff.
Volker Bruchert, Associate Professor für Geologie an der Universität Stockholm, erzählt das Leben der kleinen Mysteries.com : „Meine Hypothese ist , dass diese Aufgabe, diese Struktur während der Eiszeit viele Tausende von Jahren gebildet wurde.“
Aber Lindberg und Asberg behaupten die Proben sie für die Analyse gab , waren nicht von dem Objekt selbst, sondern von der „Nähe“ des Objekts „, nach Öffnen Minds.tv .
Es scheint, dass niemand die Erforschung der Ostsee Entdeckung zu finanzieren will.

The Baltic Sea anomaly is a 60-metre 200ft diameter circular rock-like formation on the floor of the northern Baltic Sea, at the center of the Bothnian Sea




Nach Ozean X, hat die Bildung einen Auftritt von „grobem Granit“, ist rund, 3 bis 4 Meter (9,8-13,1 ft) dick und ca. 60 m (200 ft) im Durchmesser, steht auf einem 8-Meter (26 ft ) hoch säulenartige Funktion und wird in einer Tiefe von 85 bis 90 Meter (279 bis 295 ft) liegt. Es gibt auch ein anderes kleineres Objekt nicht weit entfernt. [3] [4] [5] [6] Das Objekt befindet sich am Ende von dem, was ähnelt einem 300 Meter (980 ft) „Runway“. [7]

The Ocean X – Team hat auf ihrer Website und neun weitere close-up Sonar – Scans auf ihrem YouTube – Seite eine zusätzliche Nahaufnahme Sonar Scan veröffentlicht , die einen 90-Grad – Winkel und andere Merkmale des Objekts zu zeigen scheinen. [8] [9 ]

Auf ihrem zweiten Expedition, berichteten sie , dass sie etwas gefunden , das wie eine Treppe und ein rundes schwarzes Loch sieht , die direkt in die Struktur geht.

Doch am Ende besteht immer noch eine Frage: Was ist das The Baltic Sea anomaly genau und wozu diente es ?